Was uns die Schule 🎓 über digitales Lernen lehrt

Was haben wir damals alles in der Schule gelernt? Gedichte, Flüße, Satzbau und Molekülketten – vieles haben wir mit Mühe gelernt. Und mit Leichtigkeit wieder vergessen.

Woran wir uns alle jedoch weiterhin gut erinnern können, ist die Form des Lernens in der Schule. Gelernt haben wir insbesondere:

  • 45min nur auf Aufforderung zu kommunizieren
  • Im Sitzen zu lernen
  • Den Erwartungen von Autoritäten zu entsprechen
  • Nicht zusammen zu arbeiten, wenn es darauf ankommt
  • Prüfungsfragen zu erraten und uns darauf einzustellen

Auch wenn wir vermutlich das überwiegende Wissen aus der Schule mittlerweile vergessen haben, so hat uns die Form des Lernens geprägt. Diese Erkenntnis ist bei der Gestaltung der Digitalisierung der Weiterbildung sowie der Digitalisierung der Kommunikation in Organisationen (aka “Leadership 4.0” oder “Digital Leadership”) hilfreich.

Die Digitalisierung in der Weiterbildung wird durch eine digitale Form des Lernens und Entwickelns geschehen. Es geht mehr darum “mit” digitalen Instrumenten zu lernen als nur “über” die Digitalisierung zu lehren. So komisch Ausschreibungen klingen mögen, bei denen blended Learning, Apps oder Social Media per se berücksichtigt werden müssen, so richtig ist dieses Vorgehen um Digitalkompetenz bei allen Beteiligten aufzubauen.

Natürlich kann man Präsentationen über Digitalisierung, digitales Lernen, Digital Leadership etc halten, in Kleingruppen dazu diskutieren und Essays schreiben. Die Form des Lernen bleibt dabei jedoch unverändert. Es ist Lernen der analogen Schule und somit in seiner Wirkung limitiert. Das ist wie Fahrrad fahren aus einem Buch lernen. Nein, viele Dinge müssen wir tun, um sie zu lernen.

Die persönlichen Eindrücke im Umgang mit digitalen Instrumenten sind ein wertvoller Beitrag zur Digitalisierung des Unternehmens. Selbstverständlich gibt es zunächst Hürden zu überwinden – die meisten davon in den Köpfen. Gleichzeitig sind es diese Erfahrung in der Nutzung von digitalen Tools, die Konfrontation mit neuen technischen Problemen sowie anderen Kommunikationsmustern die eindrücklicher sind als der Inhalt. Nicht allein über den Inhalt lernen wir, sondern auch über die Form.

Okt, 02, 2017

0

SHARE THIS